Leipold

 Deutsch  English  Italiano 

Siebdruck – Erste Wahl für keramische Abziehbilder

Die Vorteile, so vielfältig wie Ihre Anwendungen

Geht es um außergewöhnliche Farbbrillanz und hohe Detailgenauigkeit ist die Technik des keramischen Siebdrucks unschlagbar. Zudem ist das Spektrum der verfügbaren keramischen Farben deutlich größer als bei anderen Druckverfahren. Diese Vorteile machen den Siebdruck zur ersten Wahl wenn es um Oberflächengestaltung mittels keramischer Abziehbilder geht. Dabei verschmelzen die Farben in die Oberfläche des Trägermaterials. Die Brillanz der Druckfarben bleibt nach diesem Vorgang erhalten. Gleichzeitig ist eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber äußeren Einflüssen wie Säuren oder Laugen und eine hohe Kratzfestigkeit gewährleistet.
Das Prinzip des keramischen Siebdrucks erlaubt nicht nur eine nahezu unbegrenzte Farbpalette sondern auch eine Variation des Farbauftrags. Hierdurch können hohe Farbschichtdicken erreicht werden, die rund fünf- bis zehnmal so stark sind wie bei anderen Druckverfahren. Dies eröffnet eine dritte Dimension des Druckens mit Anmutungen von Reliefs und anderen Spezialeffekten bei gleichzeitig feinster Detailabbildung. Zudem sind technische Anwendungen druckbar, wie zum Beispiel das Aufbringen von Silberpasten auf Keramikgeschirr, um so einen Einsatz auf Induktionsherden zu ermöglichen. Unsere bedruckbaren Papierformate gehen weit über Standardgrößen wie 620x830 mm hinaus. Als einer der wenigen keramischen Siebdrucker weltweit können wir unseren Kunden Drucke bis zum Format von 1040x1650 mm anbieten.

Die Produktion, so speziell wie Ihre Anforderungen

Jedes Abziehbild ist Ausdruck jahrzehntelanger technischer Erfahrung und Kundenkenntnis. Auf speziell entwickelten Bogensiebdruckmaschinen drucken wir Ihre Dekore in Spitzenqualität. Das beginnt bereits mit der Arbeitsvorbereitung, bei der wir die Maschineneinstellung dokumentieren um Reproduzierbarkeit in höchster Präzision bei größtmöglicher Wirtschaftlichkeit zu erzielen. Unsere Produktion ist durchgehend klimatisiert mit schonender Lufttrocknung der Bögen zwischen den einzelnen Druckgängen. Dazu bieten Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung und laufenden Fortbildungen sowie ständige Qualitätskontrollen während des Druckens eine konstante Verarbeitungsgüte und Passgenauigkeit – auch noch nach dem 20. Farbauftrag. Nicht umsonst gilt der keramische Siebdruck als die Königsdisziplin der Siebdrucker.